Home

News

LAG Baden-Württemberg: Sittenwirdigkeit der Vergütungshöhe im Praktikantenverhältnis einer Diplomingenieurin (FH)

News von: Marc Hessling vom 17.04.2008

Das LAG Baden-Württemberg hat in einem Urteil vom 8.2.2008 (Az.: 5 Sa 45/07) für Recht erkannt:

Steht der Ausbildungszweck in einem sechsmonatigen so genannten Praktikantenverhältnis nicht im Vordergrund, das heißt überwiegt der Ausbildungszweck nicht deutlich die für den Betrieb erbrachten Leistungen und Arbeitsergebnisse, ist eine Vergütung von 375,00 EUR monatlich sittenwidrig.

Quelle: Homepage des Gerichts.

Themengebiet: Arbeitsrecht, allgemein

Diese Seite: Nach oben | Drucken | Per Email versenden