Home

News - Archiv Februar 2015

Jahre:
2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Monate:
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

BAG: Veröffentlichung von Videoaufnahmen eines Arbeitnehmers - Einwilligungserfordernis

Nach § 22 KUG dürfen Bildnisse von Arbeitnehmern nur mit ihrer Einwilligung veröffentlicht werden. Diese muss schriftlich erfolgen. Eine ohne Einschränkung erteilte Einwilligung des Arbeitnehmers erlischt nicht automatisch mit dem ...
News vom: 19.02.2015 | [details]

BAG: Observation durch einen Detektiv mit heimlichen Videoaufnahmen

Ein Arbeitgeber, der wegen des Verdachts einer vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit einem Detektiv die Überwachung eines Arbeitnehmers überträgt, handelt rechtswidrig, wenn sein Verdacht nicht auf konkreten Tatsachen beruht. ...
News vom: 19.02.2015 | [details]

LAG Berlin-Brandenburg: Unpfändbarkeit von Ansprüchen auf Zeitzuschläge

Die Ansprüche des Arbeitnehmers auf Schichtzulagen sowie auf Zuschläge für Nachtarbeit-, Sonntags- und Feiertagsarbeit sind unpfändbar und können nicht abgetreten werden. Dies hat das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg ...
News vom: 18.02.2015 | [details]

OLG Oldenburg: Verstoß gegen Unfallverhütungsvorschriften kann zur Haftung des Arbeitgebers führen!

Das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg hat schlechte Nachrichten für alle Arbeitgeber, mit dem Arbeitsschutz nicht ganz so genau nehmen: das OLG Oldenburg hat ein Arbeitgeber verurteilt, einer Berufsgenossenschaft die von ihr zu leistenden ...
News vom: 13.02.2015 | [details]

ArbG Trier: Teilnahme am Seminar und Kostenübernahme - § 40 BetrVG - Kostengünstigere Inhouse-Schulung statt externer Seminarteilnahme

Der Arbeitgeber kann den Betriebsrat jedenfalls dann darauf verweisen, eine Fortbildung nach § 37 Abs. 6 BetrVG als Inhouse-Schulung durchzuführen, wenn der Besuch eines inhaltsgleichen externen Seminars zu einer deutlichen Kostenmehrbelastung ...
News vom: 13.02.2015 | [details]

BAG: Verdachtskündigung eines Berufsausbildungsverhältnisses

Der dringende Verdacht einer schwerwiegenden Pflichtverletzung des Auszubildenden kann einen wichtigen Grund zur Kündigung des Berufsausbildungsverhältnisses nach § 22 Abs. 2 Nr. 1 BBiG darstellen, wenn der Verdacht auch bei ...
News vom: 13.02.2015 | [details]

Seite(n): 1 | 2 | »

Diese Seite: Nach oben | Drucken | Per Email versenden