Home

Kurzkommentar zu § 87 BetrVG (Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten)

Rechtsanwalt Marc HesslingDer Betriebsrat kann nach § 87 BetrVG in sozialen Angelegenheiten erzwingbar mitbestimmen.

Der § 87 BetrVG (Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten) ist die mit Abstand wichtigste Mitbestimmungsvorschrift für den Betriebsrat. Hier sind seine zentralen erzwingbaren Mitbestimmungsrechte geregelt. Egal, ob es darum geht, eine Betriebsvereinbarung über Arbeitszeit, Überstunden, Kurzarbeit, technische Arbeitnehmerüberwachung, Urlaubsgrundsätze, Entlohnungsgrundsätze etc. abzuschließen, hier findet der Betriebsrat die richtige Antwort. Gerne sind wir Betriebsräten beim Abschluss seines nächsten Betriebsvereinbarungsprojektes behilflich.

Rechtsanwalt Marc Hessling

Hier finden Sie eine komplette Kurzkommentierung des § 87 BetrVG (Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten):  

Sie finden die Kurzkommentierung auch zusammenhängend als PDF-Datei unter "Downloads".

Eine sehr gute aus Betriebsratsperspektive verfasste Kommentierung des BetrVG finden sie auch bei Linnartz (Hrsg.), Praxiskommentar zum Betriebsverfassungsgesetz für Betriebsräte, erschienen bei WEKA Media (www.weka.de). Dort hat RA Marc Hessling u.a. den § 87 BetrVG kommentiert.

Diese Seite: Nach oben | Drucken | Per Email versenden