Home

Arbeitnehmerzahlenschwellenwerte und ihr Bedeutung im Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht knüpft an vielen Stellen an das Erreichen, bzw. Überschreiten bestimmter Arbeitnehmeranzahlen bestimmte Rechtsfolgen. So hat der Betriebsrat bei personellen Einzelmaßnahmen z.B. gem. § 99 BetrVG erst mitzubestimmen, wenn im Betrieb regelmäßig mehr als 20 Arbeitnehmer beschäftigt werden.

Wir haben Ihnen einmal eine kleine Aufstellung dieser Schwellenwerte erstellt, um Ihnen die betriebliche Praxis etwas zu erleichtern.

Die Übersicht können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie Hilfestellungen benötigen, um zu entscheiden, wer im Einzelnen Arbeitnehmer im Sinne der jeweiliegn Vorschrift ist (einen einheitlichen Arbeitnehmerbegriff gibt es nämlich nicht), steht Ihnen RA Marc Hessling gerne zur Verfügung.

Sie finden weitere Informationen im neuen Praxiskommentar für Betriebsräte.

Diese Seite: Nach oben | Drucken | Per Email versenden