Home

Anwaltsbüro Hessling - Ihre Arbeitnehmeranwälte im Ruhrgebiet / NRW - Betriebsratsberater

Arbeitnehmeranwalt Marc HesslingWer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
(B. Brecht)
Rechtsanwalt Marc Hessling - Ihr Arbeitnehmeranwalt in Mülheim an der Ruhr - ist schwerpunktmäßig auf das
spezialisiert (Tätigkeitsschwerpunkte) und bundesweit tätig.
In arbeitsrechtlichen Angelegenheiten vertritt Rechtsanwalt Hessling ausschließlich nur die Arbeitnehmerseite - garantiert.
Gerne beraten und vertreten wir Sie also z.B. wenn Sie als Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten haben (jetzt auch mit Online-Kündigungsschutzklage), eine Abfindung aushandeln wollen, Leistungen wie z.B. Arbeitsentgelt oder Weihnachtsgeld geltend machen wollen, als Betriebsrat eine Betriebsvereinbarung, einen Interessenausgleich oder Sozialplan abschließen oder ein arbeitsgerichtliches Beschlussverfahren oder ein Einigungsstellenverfahren einleiten wollen. Scannen Sie diesen QR-Code einfach mit Ihrem Smartphone, so können Sie komfortabel unsere Kontaktdaten auf Ihr Smartphone übertragen.
Rechtsanwalt Marc Hessling verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Beratung und Vertretung von Betriebsräten in allen betriebsverfassungsrechtlichen Angelegenheiten. Er ist auch Mitautor eines Kommentars zum Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und weiterer betriebsverfassungsrechtlicher Literatur. Zahlreiche Betriebsräte innerhalb und außerhalb von Nordrhein-Westfalen (NRW) zählen zu seinem Mandantenkreis. Unser Büro bietet Ihnen auch gern Betriebsratsseminare und  Inhouseseminare für Betriebsräte und Wahlvorstände an. Das Betriebsverfassungsrecht stellt einen besonderen Schwerpunkt der Arbeit von Rechtsanwalt Marc Hessling dar.
 
Gerne wickeln wir für Sie einen Verkehrsunfall ab oder beraten und vertreten Sie im Verkehrsstrafrecht und Verwaltungsverfahren.
Anwaltsbüro Hessling GebäudeansichtGanz in Ihrer Nähe: Unser Büro finden Sie  seit dem Jahre 2002 verkehrsgünstig gelegen nahe der Mülheimer Innenstadt direkt gegenüber dem ev. Krankenhaus und nahe dem Mülheimer Gewerkschaftshaus. Aufgrund unserer zentralen Lage, sind wir auch für auswärtige Mandanten, etwa aus Duisburg, Oberhausen, Essen, Ratingen, Düsseldorf und ganz NRW gut zu erreichen.
 
 
In arbeitsrechtlichen Angelegenheiten beachten Sie bitte:
 
Als Arbeitnehmeranwalt vertrete ich nur Arbeitnehmer. Garantiert.

 

Einige Veröffentlichungen von Rechtsanwalt Marc Hessling zum Betriebsverfassungsrecht

Marc Hessling, kommentierte Musterbetriebsvereinbarungen, WEKA MediaIn dem Werk "Kommentierte Betriebsvereinbarungen", das bei WEKA MEDIA erschienen ist, finden Betriebsräte alles, was sie für erfolgreiche Verhandlungen über den Abschluss einer neuen Betriebsvereinbarung wissen müssen, mit Checklisten, Anleitungen, Musterbetriebsvereinbarungen, Argumentationshilfen etc. Das Werk "Kommentierte Betriebsvereinbarungen" ist als Komplettlösung für den Betriebsrat angelegt und in dieser Form auf dem Markt noch nicht zu finden gewesen. Rechtsanwalt Marc Hessling ist Herausgeber und Mitautor dieses Werkes. 

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter "Veröffentlichungen" auf dieser Internetseite.

 

Praxiskommentar Betriebsverfassungsgesetz für BetriebsräteDaneben ist Rechtsanwalt Hessling Mitautor eines Kommentars zum BetrVG speziell für Betriebsräte, der ebenfalls bei WEKA Media erschienen ist, und nun auch schon in der zweiten Auflage vorliegt.

Dieser Kommentar zum  Betriebsverfassungsgesetz ist speziell auf die Bedürfnisse vom Betriebsräten zugeschnitten und enthält in seinem Online-Teil auch viele weitere Arbeitshilfen, wie z.B. Musterschriftverkehr, Mustervereinbarungen, Checklisten etc. Damit wird das Betriebsverfassungsrecht einfach überschaubar und leicht handhabbar.

 

Impulse - Neue Wege in der BetriebsratsarbeitSeit März 2013 arbeitet RA Marc Hessling als Mitautor und Mitglied des Expertengremiums auch an dem Werk "Impulse - Neue Wege in der Betriebsratsarbeit" mit. Das Werk ist als Online-Produkt ebenfalls bei WEKA MEDIA erschienen und ist ein neuartiges Hilfsmittel zur Verbesserung der Betriebsratsorganisation und Geschäftsführung des Betriebsrats. Das Besondere an diesem Werk: Die Nutzer können dem Expertengremium, zu dem auch RA Hessling gehört, online Fragen rund um die Betriebsratsorganisation stellen.

 


Neu: Unsere Kanzlei-App für Ihr Smartphone mit vielen Informationen rund um das Arbeitsrecht  

Unsere Kanzlei-App für Ihr SmartphoneLaden Sie sich unsere kostenlose Smartphone-App herunter. Damit haben Sie das Arbeitsrecht und insbesondere das Betriebsverfassungsrecht als ständigen Begleiter immer dabei. Wir werden unsere App nach und nach noch ausbauen.

Unsere App soll ein täglicher Begleiter für Arbeitnehmer und Betriebsräte werden, um sich im Arbeitsrecht / Betriebsverfassungsrecht besser zurecht zu finden. Vor allem haben Sie die Informationen auf Ihrem Smartphone immer dabei, etwa, wenn sie als Betriebsrat in einer Verhandlung mit dem Arbeitgeber sitzen...

In der App finden Sie u.a. Informationen, Rechtsprechung, Downloads, Links, Tipps & Tricks rund um das Arbeitsrecht.

Auf der unten verlinkten Seite erfahren Sie alle Einzelheiten und Sie finden dort die Links zu den App-Shops:

Hier finden Sie alle näheren Infos und Links!

Eine weitere App mit dem Titel "Der Betriebsratsberater (BR-Berater)" mit Rechtsprechungshinweisen, Informationen und Tipps rund um die Betriebsratsarbeit finden Sie hier:

Laden Sie sich unsere kostenlose App für Betriebsräte herunter


 

Anschrift:

 

 Marc Hessling Ihr Arbeitnehmeranwalt für alle arbeitsrechtlichen Fragen

 

E-Mail: mail@kanzlei-hessling.de

 

 
elektronische Visitenkarte (Download)

Wir unterstützen:Soziale Arbeit ist mehr wert!

 

 

 

News

BAG: Grenzen der Mitbestimmung beim betrieblichen Eingliederungsmanagement

Das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei Maßnahmen des Gesundheitsschutzes nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG erfasst aufgrund der Rahmenvorschrift des § 84 Abs. 2 Satz 1 SGB IX nur die Aufstellung von Verfahrensgrundsätzen ...
News vom: 22.03.2016 | [details]

BAG: Altersdiskriminierung durch das Konzept „60+“ für Führungskräfte?

Der im Oktober 1952 geborene Kläger war in der Zeit von August 1985 bis Oktober 2012 bei der Beklagten, einem Unternehmen der Automobilindustrie, seit dem Jahr 1995 als Verkaufsleiter PKW in einer der Niederlassungen der Beklagten beschäftigt. ...
News vom: 17.03.2016 | [details]

BAG: Angemessenheit eines Nachtarbeitszuschlags - Dauerhafte Nachtarbeit

Bestehen keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen, haben Nachtarbeitnehmer nach § 6 Abs. 5 ArbZG einen gesetzlichen Anspruch auf einen angemessenen Nachtarbeitszuschlag oder auf eine angemessene Anzahl bezahlter freier Tage. ...
News vom: 09.12.2015 | [details]

BAG: Angemessenheit eines Nachtarbeitszuschlags - Dauerhafte Nachtarbeit

Bestehen keine tarifvertraglichen Ausgleichsregelungen, haben Nachtarbeitnehmer nach § 6 Abs. 5 ArbZG einen gesetzlichen Anspruch auf einen angemessenen Nachtarbeitszuschlag oder auf eine angemessene Anzahl bezahlter freier Tage. ...
News vom: 09.12.2015 | [details]

BAG: Ausschluss von Sozialplanabfindung und Klageverzichtsprämie

Ein Sozialplan kann die Zahlung einer Abfindung auf Arbeitnehmer beschränken, die wegen der Beendigung ihrer Arbeitsverhältnisse von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Hingegen darf eine Betriebsvereinbarung, nach der Arbeitnehmer eine ...
News vom: 08.12.2015 | [details]

BAG: Ausschluss von Sozialplanabfindung und Klageverzichtsprämie

Ein Sozialplan kann die Zahlung einer Abfindung auf Arbeitnehmer beschränken, die wegen der Beendigung ihrer Arbeitsverhältnisse von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Hingegen darf eine Betriebsvereinbarung, nach der Arbeitnehmer eine ...
News vom: 08.12.2015 | [details]

BAG: Keine Anrechnung eines vorausgegangenen Praktikums auf die Probezeit im Berufsausbildungsverhältnis

§ 20 Satz 1 BBiG ordnet zwingend an, dass das Berufsausbildungsverhältnis mit einer Probezeit beginnt. Beide Vertragspartner sollen damit ausreichend Gelegenheit haben, die für die Ausbildung im konkreten Ausbildungsberuf ...
News vom: 19.11.2015 | [details]

BAG: Sozialplanabfindung - Benachteiligung wegen Behinderung

Eine unmittelbar an das Merkmal der Behinderung knüpfende Bemessung einer Sozialplanabfindung ist unwirksam, wenn sie schwerbehinderte Arbeitnehmer gegenüber anderen Arbeitnehmern, die in gleicher Weise wie sie von einem sozialplanpflichtigen ...
News vom: 17.11.2015 | [details]

BAG: Gleichbehandlung Arbeiter und Angestellte; Betriebsrente

Eine unterschiedliche Behandlung von Arbeitern und Angestellten ist nicht zu beanstanden, wenn mit der Anknüpfung an den Statusunterschied gleichzeitig auf einen Lebenssachverhalt abgestellt wird, der geeignet ist, die Ungleichbehandlung sachlich ...
News vom: 10.11.2015 | [details]

BAG: Versorgungsausgleich - Bindungswirkung; Betriebsrentenansprüche

Nach § 10 Abs. 1 VersAusglG überträgt das Familiengericht bei einem im Wege der internen Teilung durchgeführten Versorgungsausgleich dem ausgleichsberechtigten Ehegatten ein Anrecht zu Lasten des Anrechts des Versorgungsberechtigten. ...
News vom: 10.11.2015 | [details]

Wenn der Arbeitgeber den Betriebsrat loswerden will – eine Anleitung zur Gegenwehr für Betriebsräte

Eigentlich sollen Arbeitgeber, Betriebsrat und Gewerkschaften vertrauensvoll im Betrieb zusammenarbeiten - eigentlich. Denn die Wirklichkeit sieht leider oft genug anders aus: Da werden Betriebsräte gemobbt, gekündigt, behindert, mit dem Ziel ...
News vom: 06.10.2015 | [details]

BAG: Arbeitskampfrecht - Schadensersatz drittbetroffener Unternehmen

Die von einem Streik der Fluglotsen am 6. April 2009 am Stuttgarter Flughafen betroffenen Luftverkehrsgesellschaften haben gegen die streikführende Gewerkschaft keine Schadensersatzansprüche wegen ausgefallener, verspäteter oder ...
News vom: 25.08.2015 | [details]
Diese Seite: Nach oben | Drucken | Per Email versenden